Jugendergebnisse vom Wochenende

F1 Jugend: FC Wiggensbach – TSV Fischen 4:2 (2:1)

Gegen den kämpferisch starken Fischener Nachwuchs taten sich die FCW Kicker schwer. Dennoch stand es nach einem zwischenzeitlichen 1:1 bis zur Pause schon 2:1. Kurz nach der Halbzeit kamen die Gäste zum Ausgleichstreffer, doch der FC Wiggensbach steckte nicht auf und erarbeitete sich den verdienten Sieg.
Es spielten (Tore): Jonas Gaa, Kilian Ruß, Johannes Klein, Luis Schneider (2), Paul Kurz (1), Luca Haggenmüller, Sebastian Klein, Maximilian Billich, Mattis Zeller, Maximilian Albrecht, (und ein Eigentor)

E1 Jugend: SV Heiligkreuz – FC Wiggensbach 2:4

Nach der deutlichen Niederlage aus der Vorwoche gegen den FCK war die E1 diesmal gleich zu Beginn kämpferisch ganz anders im Spiel. Auch spielerisch wusste man sehr gefällig zu kombinieren. So konnte am Ende ein verdienter erster Saisonsieg verbucht werden.
Es spielten (Tore): Daniel Weihrather, Philip Sirch, Leif Buschmeier (2), Daniel Gudermann, Max Marcour, Lio Ehrmann (1), Max Vogt, Julian Lochbihler (1), Kilian Mair, Florian Schöll und Quirin Tschugg

E1 Jugend: 1. FC Sonthofen : FC Wiggensbach 3:0

Durch gefällige Konter konnte die E1 immer wieder Nadelstiche setzen und stellte den spielerisch überlegenen Gastgeber immer wieder vor Probleme, so dass zwischenzeitlich sogar der 1:1 Ausgleichstreffer in der Luft lag. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Sonthofener aber regelmäßiger gefährlich vor das FCW Gehäuse. Sie scheiterten aber immer wieder am sehr guten Torhüter Daniel Weihrather. Zur Halbzeit stand es daher nur 3:0. Aufgrund stürmischen Regenwetters konnte die Partie nach der Halbzeit nicht mehr fortgesetzt werden. Das Spiel wird daher für den 1. FCS gewertet.
Es spielten: Daniel Weihrather, Max Marcour, Kilian Mair, Florian Schöll, Moritz Ried, Lio Ehrmann, Sebastian Merk und Julian Lochbihler.

E2 Jugend: spielfrei

D1 Jugend: TSV Schwaben Augsburg – FC Wiggensbach 2:2 (1:2)

Die D1 von Wiggensbach kam sofort gut in die Partie und ging per Freistoß bereits nach vier Minuten in Führung. In einer starken ersten Halbzeit nutzte man die sich bietenden Räume und kam zu weiteren Chancen, wovon eine zum zwei Tore Vorsprung verwandelt wurde. Mit der ersten guten Offensivaktion bekamen die Gastgeber einen Strafstoß zugesprochen, welcher zum Anschlusstreffer führte. Im zweiten Durchgang erhöhten die Augsburger zunehmend den Druck und zwangen die Gäste in die Defensive. Trotzdem verpasste man es, das Spiel durch gute Konterchancen vorzeitig zu entscheiden. Wie so oft im Fussball, bestraften die Hausherren den Chancenwucher mit dem späten Ausgleichstreffer.
Es spielten (Tore): Ben Fink, Maximilian Merk, Paul Heinle, Philipp Mäser, Diar Shamu, Noah Steurer, Michael Klein, Constantin Kron (1), Samuel Haggenmüller (1), Luis Greiter, Korbinian Breuer

D2 Jugend: spielfrei

C2 Jugend: (SG) Wiggensbach/Buchenberg – (SG) Hindelang, Burgberg, Blaichach 2 3:2

Am vergangenen Samstag hatte die C2 vom FCW die (SG) Hindelang, Burgberg, Blaichach zu Gast. Bis dato hatten die Gäste alle bisherigen Spiele im zweistelligen Bereich verloren. Was sich als machbare Aufgabe ankündigte, stellte sich jedoch als harte Arbeit heraus. Die Gäste starteten gut und kombinierten sich mit ihren starken Spielern gefährlich vor das FCW Tor. So geriet die C2 bereits früh in den Rückstand. Mit der Einwechslung von zwei C1 Spielern, (welche regelkonform bis dato keine Startspielzeit in der C1 hatten), bekam die C2 das Spiel besser in den Griff. Mit einem schönen Spielzug über die Außenbahn gelang noch vor der Pause der Ausgleichstreffer. In der zweiten Hälfte wurde der Druck erhöht und man konnte durch zwei Tore den Spielstand auf 3:1 korrigieren. Insgesamt erarbeitete sich die Mannschaft um Thomas Mader in der zweiten Halbzeit zahlreiche Torchancen. Diese konnten aber nicht in zählbare Treffer umgesetzt werden. Das bestrafte der Gast und kam noch einmal auf 3:2 heran. Am Ende ein verdienter aber hart erarbeiteter Sieg.
Es spielten (Tore): Nikita Sakko, Florian W., Ramona Roggors. Leon Notz, Matteo Schröder, Lukas Hartmann, Paul Scheidle (1), Alexander L., David Bergmann, Jakob Kämmer, Tim Kraft (1), Laurin Rinderle, Florian W., Paul Roggors, Maxim St., Pelle Bilgram (1)

C1 Jugend: FC Thalhofen – SG Wiggensbach/Buchenberg 3:3

Eine schwere Aufgabe erwartete die C-Jugend beim souveränen Spitzenreiter in Thalhofen, der mit 9 Punkten und 24:1 Toren in die Saison gestartet war. Im ersten Durchgang konnte man die starke Offensive der Gastgeber weitestgehend vom eigenen Tor fernhalten und gab spielerisch das Tempo vor. Nach einem Steilpass von Julian Schiek konnte Christoph Rothermel die Führung erzielen und Christof Kleiner legte nur wenige Minuten später das 2:0 durch einen direkten Freistoß nach. Kurz vor der Halbzeit kam die Heimelf zum Anschlusstreffer und nach der Pause auch immer besser ins Spiel. Die Chancen für Thalhofen häuften sich und so mussten die SG Wiggensbach/Buchenberg nicht nur den Ausgleich, sondern zwei Minuten vor Spielende auch das 3:2 einstecken. Mit großer Moral warf man noch einmal alles nach vorne und wurde in der Nachspielzeit durch einen clever ausgeführten Freistoß von Kapitän Maxi Preisendanz mit dem Ausgleich, und dem am Ende verdienten Punktgewinn belohnt.
Es spielten (Tore): Luca Echter, Johannes Reinert, Elias Huber, Julian Schiek, Paul Fleschutz, Paul Scheidle, Luis Klare, Christof Kleiner (1), Christoph Rothermel (1), Linus Leukert, Patrick Lassmann, Maxi Preisendanz (1), Mark Millei, Levi Pflüger, Maxim Stöhr

B Jugend: SG Wiggensbach/Buchenberg – TSV Kottern 1:3

Die Hausherren traten mit neuformiertem Trainergespann an und waren auf ein kämpferisches Spiel eingestellt. Diese Einstellung war spürbar und die Mannschaft arbeitete von Beginn an gut gegen die Angriffe des TSV Kottern. Mitte der ersten Halbzeit setzte sich der starke Kotterner Stürmer das erste Mal nennenswert durch, nachdem der FCW Abwehrspieler auf rutschigem Untergrund den Halt verlor. Mit einem platzierten, harten Schuss ins rechte untere Eck ließ er dem FCW Torhüter Tim Fink keine Chance zur Abwehr. Im weiteren Spielverlauf schenkten sich die Mannschaften weiterhin nichts und Kottern konnte durch eine weitere Chance den Vorsprung auf 2:0 ausbauen. Nach einem langen Pass aus dem Mittelfeld Richtung Tor des TSV Kottern, hätte es Elfmeter für den FCW geben können, als Kai Stegmann mit dem Gästetorwart zusammen stieß. Der Schiedsrichter entschied auf Foul und auf Freistoß für die Gäste. So ging es mit der 2:0 Führung des TSV Kottern in die Pause.
Nach einer Unkonzentriertheit in der Abwehr fiel sofort mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit das 3-0 für den TSV Kottern. Jetzt zeigte die B Jugend der SG Wiggensbach/Buchenberg welche Moral in der Mannschaft steckt und das Spiel wurde nicht kampflos aufgegeben. Dieser Wille wurde kurz vor Spielende belohnt. Nach schöner Flanke von Pius Stegmair konnte Kai Stegmann mit einem sehenswerten Kopfball den 1:3 Endstand herstellen. Alles in allem eine geschlossene, gute Mannschaftsleistung gegen einen sehr guten Gegner. Trotz der Niederlage können Mannschaft und Trainerteam positiv in die nächsten Spiele gehen.
Es spielten (Tore): Tim Fink, Nick Auerbacher, Tobias Peter, Erik Perrey, Michael Horelt, Pius Stegmair, Lukas Jakubczyk, Julian Schäfer, Jonas Prestele, Kai Stegmann (1), Johannes Heinle, Jonas Herb, Jonas Wandel, Jonas Tögel, Yannick Kämmer

Jugendergebnisse vom Wochenende

F1 Jugend: FC Wiggensbach – SG Waltenhofen-Hegge 12:1

Das Ergebnis spiegelt den einseitigen Spielverlauf wieder. Bei einer besseren Chancenverwertung hätte der Sieg noch höher ausfallen können. Nur durch eine kleine Unachtsamkeit nach der Halbzeit kamen die Gäste zu ihrem Ehrentreffer.
Es spielten (Tore): Lian Hörburger, Kilian Ruß (1), Johannes Klein (1), Luis Schneider (3), Luan Ehrmann(1), Luca Haggenmüller (4), Sebastian Klein (1), Jonas Gaa(1), Maximilian Billich

F1 Jugend: TSV Buchenberg – FC Wiggensbach 2:5

Die durch drei fehlende Stammspieler geschwächte Mannschaft überzeugte weitestgehend und gewann verdient gegen kämpferische Buchenberger. Dabei konnten sich auch die Jüngeren gut einbringen und zeigen!
Es spielten (Tore): Lian Hörburger, Luis Schneider (1), Luan Ehrmann(2), Luca Haggenmüller (1), Sebastian Klein (1), Jonas Gaa, Maximilian Billich, Mattis Zeller, Maximilian Albrecht, Silvan Hiemer

E2 Jugend: FC Wiggensbach 2 – FC Kempten 2 3:10

Im ersten Punktspiel der Saison traf die E2 von Wiggensbach daheim auf die E2 des FC Kempten. Ein junger 2011er Jahrgang des FCW stand dabei einer kompletten 2010er Mannschaft gegenüber. Entsprechend groß war die körperliche und spielerische Überlegenheit der Kemptener. Ohne wirkliche Chance kämpfte die Mannschaft von Markus Merk und Christoph Marcour dennoch couragiert bis zum Schluss und erzielte so immerhin drei Tore. Am Ende galt es aber die Überlegenheit der Kemptener und eine 3:10 Niederlage anzuerkennen.
Es spielten (Tore): Philip Sirch, Florian Schöll, Quirin Tschugg, Moritz Ried, Max Marcour (1), Sebastian Merk, Benjamin Schumacher (2), Noah Müller, Kilian Grotz, Luis Hau

E2 Jugend: SV Heiligkreuz 2 – FC Wiggensbach 2 2:8

Etwas unkonzentriert ging der Fc Wiggensbach in Heiligkreuz ins Spiel, das sich zunächst ausgeglichen entwickelte. Nach ca. 10 Minuten bekam die Mannschaft sich und das Spiel aber zunehmend in den Griff, ließ den Ball sicher und ansehnlich laufen und drückte auf das Tempo. So ergaben sich zwangsläufig schön herausgespielte Chancen und am Ende stand ein verdienter 8:2 Sieg für die E2 vom FC Wiggensbach.
Es spielten (Tore): Daniel Weirather, Lenny Petrich, Leif Buschmeier, Florian Schöll (2), Quirin Tschugg (1), Benjamin Schuhmacher (1), Kilian Grotz, Sebastian Merk (1), Noah Müller, Max Marcour (3)

E1 Jugend: FCW – FC Kempten 1:19

Gegen den spielerisch und körperlich übermächtigen Gegner aus Kempten wehrte man sich nach Kräften und kam in der Schlussphase zum vielumjubelten Anschlusstreffer durch Julian Lochbihler nach schöner Vorarbeit von Leif Buschmeier. Beinahe hätte auch noch Ida Mair ihr erstes Tor für die E1 erzielt, ihre Direktabnahme verfehlte jedoch knapp das Ziel.
Es spielten (Tore): Daniel Weihrather, Lio Ehrmann, Leif Buschmeier, Kilian Mair, Ida Mair, Max Vogt, Julian Lochbihler (1), Daniel Gudermann, Jan Morsch und Max Marour.

D2 Jugend: DJK Seifriedsberg – FC Wiggensbach 8:1

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge musste sich die D2 vom FC Wiggensbach der DJK Seifriedsberg mit 8:1 geschlagen geben. Das fast durchweg 1 Jahr jüngere FCW Team musste in den ersten fünf Minuten vier Gegentore hinnehmen. Trotz des schlechten Wetters und der körperlichen Überlegenheit der Heimmannschaft, versuchte das Team von Florian Kron am zuletzt so erfolgreichen Spielstil festzuhalten. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gastgeber jedoch besser ins Spiel und erarbeiteten sich durch präzises Passspiel und gute Kombinationen die ein oder andere gute Torchance. Das einzige Tor für den FCW erzielte Jonas Maier nach sehr schönem Kombinationsspiel. Nach Spielende gab es trotz Niederlage lobende Worte vom Trainer. Fazit: Eine wiederum sehr gute Mannschaftsleistung.
Es spielten (Tore): Tizian Mayer, Pius Kiechle, Jonas Mair (1), Daniel Kempa, Alessandro Tavano, Jan Kötz, Leon Kron, Luca Kron, Jan Mosch, Vincent Lämmle, Felix Preisendanz, Jan Hauptmann

D1 Jugend: FC Wiggensbach – FC Memmingen 2:2 (0:2)

Ein am Ende gerechtes Remis erreichte die D1 nach großem Kampf gegen den FC Memmingen. Bei strömenden Regen dominierten die Gäste die erste Hälfte und gingen folgerichtig mit zwei Toren in Führung. Ein anderes Bild in Durchgang zwei: Der FCW ergriff fortan die Initiative und erlangte immer mehr Kontrolle über das Spiel. Mit einer Energieleistung schaffte es die Mannschaft von Matthias Herzig und Martin Geisenhof, den zwei Tore Rückstand noch auszugleichen.
Es spielten (Tore): Jakob Schiek, Korbinian Breuer, Paul Heinle, Luis Greiter, Diar Shamu, Noah Steurer, Constantin Kron (1), Maximilian Merk, Philipp Mäser, Michael Klein, Samuel Haggenmüller (1), Ben Fink

C2 Jugend (SG) SSV Niedersonthofen/Martinszell : (SG) Wiggensbach/Buchenberg 5:11

Trotz Ausfall von vier Stammspielern und Schneeregen zum Start wurde das Spiel vom Team der C2 -verstärkt durch drei C1 Spieler- sehr positiv gestaltet. Die Mannschaft von Wiggensbach/Buchenberg kam gut ins Spiel und bereits nach 5 Minuten stand es nach zwei schönen Treffern bereits 0:2 für die Gäste. Diese Führung wurde weiter ausgebaut und man konnte beruhigt mit 2:7 in die Pause gehen. In der zweiten Hälfte erhöhten die Gastgeber den Druck und die Gäste aus Wiggensbach/Buchenberg agierten zu lässig. Niedersonthofen konnte in dieser Phase des Spiels noch einmal drei Treffer nachlegen. Letztendlich war der Sieg der C2 jedoch nie gefährdet.
Es spielten (Tore): Nikita Sakko, Ramona Roggors. Luis Klare, Leon Notz, Paul Scheidle (1), Christoph Rothermel (7), Alexander L. (1), David Bergmann (1), Jakob Kämmer, Tim Kraft, Laurin Rinderle, Florian W., Paul Roggors, Jan H. (1)

C1 Jugend: (SG) SSV Niedersonthofen / Martinszell – SG Wiggensbach / Buchenberg 0:8 (0:5)

Mit einem deutlichen Sieg zog die C1 in die zweite Runde des Verbands-Pokals ein. Dem zwei Ligen tiefer spielenden Gegner wurden in allen Belangen die Grenzen aufgezeigt. Lediglich die Chancenverwertung war an diesem Tag nicht optimal, sodass es hier auf jeden Fall noch Verbesserungspotential gibt.
Es spielten (Tore): Luca Echter, Johannes Reinert, Elias Huber, Julian Schiek (2), Paul Fleschutz, Paul Scheidle (1), Luis Klare, Christof Kleiner, Christoph Rothermel (2), Linus Leukert (1), Patrick Lassmann, Maxi Preisendanz, Mark Millei, Levi Pflüger (1), Pelle Bilgram (1)

C1 Jugend: SG Wiggensbach / Buchenberg – VfB Durach 4:3 (2:3)

Zum Ligaauftakt gab es es einen Derbysieg gegen den Nachbarn aus Durach. Nachdem der Spielbeginn komplett verschlafen wurde und man nach 5 Sekunden bereits 0:1 in Rückstand geriet, wachte die Mannschaft bei einem zwischenzeitlichen 1:3 Rückstand nach 15 Spielminuten endlich auf und bekam die Partie mehr und mehr unter Kontrolle. Aufgrund der höheren Spielanteile, herausgespielten Chancen, dem größeren Kampfgeist, sowie der Qualität der frischen eingewechselten Spieler war dieser Sieg absolut verdient.
Es spielten (Tore): Luca Echter, Johannes Reinert, Elias Huber, Julian Schiek (1), Paul Fleschutz, Paul Scheidle, Luis Klare, Christof Kleiner, Christoph Rothermel (3), Linus Leukert, Patrick Lassmann, Maxi Preisendanz, Mark Millei, Levi Pflüger, Pelle Bilgram

B Jugend: SpVgg Kaufbeuren II – SG Wiggensbach-Buchenberg 0:1

Die SG Wiggensbach-Buchenberg stand nach den beiden Auftaktniederlagen mächtig unter Zugzwang. Die Gäste fanden aber gut ins Spiel und gingen Mitte der ersten Halbzeit mit 1-0 in Führung. Nach schönem Flankenlauf durch Kai Stegmann auf der linken Aussenbahn konnte Julian Schäfer die Hereingabe verwerten. Beide Mannschaften schenkten sich im Anschluss nichts. Sekunden vor der Halbzeit vereitelte der Gästetorwart Tim Fink eine Großchance der SpVgg Kaufbeuren. Nach einem Freistoß rettete der gut aufgelegte Fink auf der Linie und hielt so die 1-0 Halbzeitführung fest. Nach der Pause wurden die Hausherren stärker und drängten vehement auf den Ausgleich. Dieser hätte Mitte der zweiten Halbzeit fallen können, nachdem den Gastgebern ein durchaus berechtigter Foulelfmeter nicht gegeben wurde. Das war Glück für die Gästemannschaft, welche in der zweiten Halbzeit nur kurz vor Spielende noch eine große Gelegenheit hatte auf 2-0 zu erhöhen. Es blieb schließlich beim knappen aber äußerst wichtigen 1-0 Auswärtssieg für die Mannschaft und das Trainerteam.
Es spielten (Tore): Tim Fink, Tobias Peter, Nick Auerbacher, Erik Perrey, Vincent Weirather, Jonas Prestele, Johannes Heinle, Kai Stegmann, Julian Schäfer, Finn Steurer, Yannick Kämmer, Jonas Herb, Jonas Tögel, Jonas Wandel, Simon Fackler, Felix Harteis

Jugend startet in die neue Saison

F1-Jugend : FC Wiggensbach – TSV Kottern 12:2

Völlig verdienter Sieg nach 4 x 12 min.
Die gute kämpferische und spielerische Leistung unserer FCW Kicker gab den Gästen wenig Chance. Die Verteilung der FCW Torschützen über das gesamte Team verdeutlicht die tolle Mannschaftsleistung.

Es spielten (Tore): Lian Hörburger, Kilian Ruß (1), Johannes Klein (1), Paul Kurz (2), Luis Schneider (3), Luan Ehrmann (2), Luca Haggenmüller (2), Sebastian Klein (1), Jonas Gaa, Mattis Zeller

E2-Jugend: VfB Durach / FC Wiggensbach 5:9

Im ersten Freundschaftsspiel nach der ‚Coronapause‘ begannen beide Teams bei besten Bedingungen in Durach engagiert und sehr ansehnlich. Schnell erspielten sich unsere Jungs aber eine deutliche Überlegenheit und bis zur Halbzeit mit tollem und schnellem Kombinationsspiel auch eine verdiente 6:1 Führung. Nach der Halbzeit wurden zahlreiche beste Chancen vergeben und es schlich sich Nervosität ein, die Durach zu einer zeitweiligen Aufholjagd nutzen konnte. Bevor es aber wirklich brenzlig wurde, bekam Wiggensbach die Nerven in den Griff, legte wieder nach und gewann am Ende die von beiden Seiten sehr fair geführte Partie hochverdient mit 9:5.

Es spielten (Tore): Philip Sirch, Luis Hau, Lenny Petrich, Kilian Grotz, Moritz Ried, Florian Schöll (1), Sebastian Merk, Max Marcour (6), Noah Müller (1), Quirin Tschugg (1)

D1-Jugend: TSV Kottern – FC Wiggensbach 1:2 (1:1)

Mit einem knappen Sieg startete die D1 in die neue Bezirksoberligasaison. Gut eingestellte Gastgeber gingen nach zehn Minuten auf ungewohnt kleinem Kunstrasen in Führung, die von Wiggensbach kurz vor der Pause ausgeglichen wurde. In einem insgesamt niveauarmen Spiel erzielten die Gäste Mitte der zweiten Halbzeit den viel umjubelten Siegtreffer.

Es spielten (Tore): Ben Fink, Maxi Merk (1), Paul Heinle, Luis Greiter, Diar Shamu, Noah Steurer, Michael Klein (1), Philipp Mäser, Constantin Kron, Samuel Hagenmüller, Jakob Schiek, Pius Kiechle

Spielabsage
C1-Jugend: (SG) Wiggensbach/Buchenberg – VfB Durach
C2-Jugend: (SG) Wiggensbach/Buchenberg – (SG) Altusried/Krugzell  0:5 (0:4)

Trotz gutem Spiel musste die C2 bereits in der ersten Halbzeit vier Gegentore hinnehmen. In der zweiten Spielhälfte zeigte die Mannschaft Teamgeist und gestaltete das Spiel offener. Man erspielte sich einige gute Torchancen, doch letztendlich fehlte auch das Glück an diesem ersten Spieltag. Das Ergebnis spiegelt nicht den wahren Spielverlauf.

Es spielten : Nikita Sakko, Laurin Rinderle, Ramona Roggors. , Finn Barth, Leon Notz, Matteo Schröder, Lucas Hartmann. , Alexander L., David Bergmann, Jakob Kämmer, Tim Kraft, Tobias Gudermann, Paul Roggors, Jan H.

Trainingsstart Bambinis

Am Mittwoch, 16. September starten wir wieder mit dem Training für unsere Bambinis. Hierzu möchten wir alle Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2014/2015 herzlich einladen. Das erste Training findet unter den Corona-Auflagen von 17.30 – 18.45 h am Swobodaplatz statt.

Nähere Infos bekommt ihr vorab direkt bei Ferdinand Keidler (0176 21932967 / ferdinand.keidler@googlemail.com).

D-Jugend: Rückblick Vorbereitung

Bereits eine Woche nach Freigabe des kontaktlosen Trainings nahm die D-Jugend Mitte Mai den Trainingsbetrieb wieder auf, ehe im Juni nach Absage der aktuellen Saison auf die neuen Jahrgänge gewechselt wurde. Seit Anfang August misst sich die D1 in Testspielen gegen andere Teams. Trainer und Mannschaft bestreiten dieses Wochenende noch ein Testspiel beim FC Wangen, ehe die zweite Bezirksoberligasaison am 20. September beim TSV Kottern startet.

Testspielergebnisse:
VfB Friedrichshafen – FCW 4:3
SVO Germaringen – FCW 2:5
FCW – FC Kempten 8:0
FCW – TSV Kottern 5:1
FCW – VfB Durach 10:2
FV Ravensburg – FCW 1:1
TSV Neu-Ulm – FCW 1:6
1. FC Heidenheim – FCW 9:2

B-Jugend des FC Wiggensbach steigt in Bezirksoberliga auf

Nach dem Abbruch der Saison 2019/20 für alle bayerischen Jugendteams steht fest, dass die B-Junioren des FC Wiggensbach, die in einer Spielgemeinschaft mit dem TSV Buchenberg organisiert sind, den Aufstieg in die Bezirksoberliga geschafft haben. Das Team um Trainer Dino Tavano belegte nach der Hinrunde mit zehn Siegen aus zehn Spielen souverän den ersten Platz in der Kreisliga. Somit spielen künftig mit der D- und der B-Jugend gleich zwei Mannschaften des FC Wiggensbach in den jeweils höchsten schwäbischen Jugend-Ligen.

Unser Foto, das noch vor den Corona-Einschränkungen entstanden ist, zeigt (hintere Reihe von links): Richard Kautz, Dino Tavano, Matthias Ammann, Michael Horelt, Niclas Hartmann, Paul Rist, Yannick Kämmer, Lukas Jakubczyk, Tobi Peter, Marcus Fröhlich; mittlere Reihe von links: Jannick Juschkus, Simon Greither, Aaron Köster, Julian Kautz, Maxi Horelt, Lukas Richter, Matthias Roggors; hintere Reihe von links: Eric Perrey, Julian Schäfer, Maik Kramlinger, Maxi Dobrawa, Tim Fink, Luca Fröhlich, Lasse Busse, Nick Auerbacher.

Bericht: Allgäuer Zeitung (14.07.20), Foto: Christian Kämmer

FCW bewegt sich

Liebe Vereinsfreunde und Besucher, klickt auf das Video und schaut Euch an, wie der FC Wiggensbach in dieser Zeit mit Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverbot nicht still steht, sondern den Teamspirit weiterlebt.

Von den G-Jugendlichen bis zu den Seniorenteams wurde fleißig und kreativ daheim trainiert. So viele Aufnahmen wurden erstellt, dass gar nicht alle im Video verarbeitet werden konnten.

Bleibt weiterhin alle so aktiv und motiviert, und vor allem gesund. Wir freuen uns, Euch hoffentlich bald auf dem Fussballplatz wiederzusehen, um miteinander zu trainieren. Vielleicht schafft ja eine außergewöhnliche Übung von daheim den Einzug in den Trainingsalltag…

Forza FCW

D-Jugend: 3-tägiges Trainingslager mit Spiel gegen den 1.FC Nürnberg ein voller Erfolg

Zur Vorbereitung auf die anstehende Rückrunde der Bezirksoberliga fuhren die D1-Junioren vom 06.-08.03.2020 in ein dreitägiges Trainingslager nach Geiselwind. Direkt nach Schulschluss ging es am Freitag für Mannschaft, Trainer und Betreuer los in Richtung Unterfranken.

Kurz nach Ankunft bestritt man gleich die erste Trainingseinheit, bevor der erste Abend mit dem gemeinsamen Abendessen endete.

Bereits am zweiten Tag gab es ein volles Programm: Neben zwei Trainingseinheiten kamen auch die Hausaufgaben nicht zu kurz. In der  Teamsitzung wurde der aktuelle persönliche Traningsstand besprochen und im Anschluss per Videoaufnahme das Spielverhalten des letzten Vorbereitungsspiels analysiert. Am Abend haben die Jungs beim gemeinsamen lockeren Fussballquiz ihr breites Fussballwissen unter Beweis stellen können.

Zum Abschluss des Trainingslagers stand dann am Sonntag mit dem Spiel gegen die D-Junioren des 1.FC Nürnberg ein echtes Highlight auf dem Programm. Obwohl das Ergebnis am Ende mit 1:4 (0:1) deutlich war, spiegelt es nicht den Spielverlauf wieder. Das bestätigte sogar der gegnerische Trainer. Über die gesamte Spielzeit konnte der FCW die Partie offen gestalten. In einer starken ersten Halbzeit hatte man sogar mehrmals beste Chancen zur Führung.

Nach Stärkung im Lieblings-Fastfood-Restaurant ging es anschließend wieder zurück ins Allgäu. Alle Beteiligten waren von den drei Tagen sehr begeistert und blicken optimistisch auf die Mission „Klassenerhalt“ für die bevorstehende Rückrunde.

Profi-Training für den Torwartnachwuchs des FCW

Am vergangenen Wochenende fand in unserer Panoramarena ein Trainingscamp für unsere Torhüter statt. Wir konnten dafür den ehemaligen Profi Kai Fritz (u.a. bei der SpVgg Unterhaching und 1860 München) gewinnen.

Kai betreibt am Tegernsee seit vielen Jahren eine erfolgreiche Torwartschule, bei der einige unserer Jungs bereits im letzten Sommer mit Begeisterung ein Camp absolvierten. Auch unserer Keeper der ersten Mannschaft ´Franz´ Marinaro und der Torwart-Trainer des FC Wiggensbach Uwe Reck waren dabei um Kai zu unterstützen und holten sich neue Anregungen für den Trainingsbetrieb.

Nach den beiden Tagen und insgesamt 4 anstrengenden Trainingseinheiten waren sich alle einig, dass viel Neues gelernt und das bisherige verbessert werden konnte.

Viele Dank an alle die dabei waren.

D-Junioren werden Dritter bei Allgäuer Hallenmeisterschaft

Wiggensbach startete in der heimischen Panoramarena gut ins Turnier, besiegte Neugablonz (3:0) im Auftaktspiel klar und spielte anschließend gegen den Gruppenfavoriten FC Memmingen unentschieden (1:1). Mit zwei weiteren Remis gegen den VfB Durach (1:1) und die JFG Kronburg (1:1) erreichte man als Zweiter das Halbfinale. Hier zog man gegen den Favoriten und späteren Allgäuer Meister aus Kottern verdient den Kürzeren (0:2). Zum Abschluss behielt das Heimteam im kleinen Finale gegen die SpVgg Kaufbeuren knapp die Oberhand (1:0) und beendete das Turnier auf einem überzeugenden dritten Platz.