Der Ball rollt wieder – Senioren starten mit der Vorbereitung

DatumBegegnungErgebnis
Samstag, 12.02.22 17 UhrFC Wiggensbach – FC Vils (Kunstrasen Dietmannsried)1:1
Samstag, 19.02.22 17 UhrFC Wiggensbach – SV Oberegg (Kunstrasen Dietmannsried)4:0
Samstag, 05.03.22 11 UhrFC Wiggensbach 2 – FC Vils 2 (Kunstrasen Dietmannsried)1:0
Samstag, 05.03.22 15 UhrTSV Mindelheim – FC Wiggensbach2:3
Samstag, 12.03.22 14 UhrSSV Wertach – FC Wiggensbach0:3
Sonntag, 13.03.22 17 UhrFC Wiggensbach 2 – SV Türk Gücü Füssen (Kunstrasen Dietmannsried)2:7
Freitag, 18.03.22 18:30 UhrFC Nesselwang – FC Wiggensbach 2
Sonntag, 20.03.22 14 UhrTSV Betzigau 2 – FC Wiggensbach 2
Sonntag, 20.03.22 16 UhrTSV Betzigau – FC Wiggensbach2:0
Samstag, 26.03.22 13 UhrVfB Durach 2 – FC Wiggensbach (Rückrundenauftrakt)
Samstag, 26.03.22 15:30 UhrSV Kempten Halde-Oberwang – FC Wiggensbach 2 (Rückrundenauftrakt)

Über Änderungen halten wir euch auf der Homepage auf dem Laufenden.

Verein für Verein – eine erfolgreiche Spendenaktion vom FCW

Insgesamt 2.000 Ausdauersportler nahmen am Georg Hieble Silvesterlauf 2021 teil. Der FC Wiggensbach stellte dieses Jahr mit knapp 90 Läufern das größte Team bei der traditionellen Laufveranstaltung in Kempten.

Trainer und Spieler liefen dabei insgesamt 835 km für einen guten Zweck. Jeder gelaufene Kilometer wurde von Vereinssponsoren mit einem Euro unterstützt. Nach dem Motto „Verein für Verein“ spendet der FCW insgesamt 2.500 Euro an den BC Ahrweiler, einen Fußballverein aus dem Ahrtal. Die Fußballfreunde aus Rheinland-Pfalz haben während der Hochwasserkatastrophe ihre Sportanlagen und ihr Vereinsheim verloren. Das Geld fließt direkt in den Wideraufbau, sodass hoffentlich bald wieder ein Stück Normalität in das so wichtige Vereinsleben einziehen kann.

Ein besonderer Dank gilt unseren mitwirkenden Vereinssponsoren die auch das Startgeld finanzierten: Firma Geiger FM, Mäser’s Allgäuherz und Tom’s Reifenservice, sowie unseren FCW Trainern, die mit ihrer finanziellen Unterstützung diese Spendenaktion möglich gemacht haben.

FCW Jugend läuft für Flutopfer im Ahrtal

Knapp 80 Spieler und Trainer der Jugendabteilung des FC Wiggensbach laufen beim diesjährigen AÜW Georg Hieble Silvesterlauf 2021 für den guten Zweck. Die Startgebühr übernimmt die Firma Geiger FM und jeder gelaufene Kilometer wird zusätzlich von lokalen Vereinssponsoren mit einem Euro unterstützt. Der so erlaufene Geldbetrag kommt dem Fußballverein BC Ahrweiler zugute, der durch die Flutkatastrophe im vergangenen Juli seine Sportanlagen inklusive Vereinsheim verloren hat.

Allen Startern viel Erfolg bei dieser tollen Aktion!

Die Jugend des FCW wünscht allen Lesern viel Zuversicht und Gesundheit für das Jahr 2022.

Weihnachtsfeier abgesagt

Liebe Sportsfreunde,

schweren Herzens müssen wir Euch mitteilen, dass die Weihnachtsfeier des FCW abgesagt werden muss. Hinsichtlich der aktuellen Geschehen rund um das Thema Pandemie lässt es keinen anderen Schluss zu.

Wir als Vorstandschaft sind dankbar, dass zumindest der sportliche Teil durchgeführt werden konnte und wir als FCW vor schlimmeren Erkrankungen verschont geblieben sind. Wir bitten um Verständnis und hoffen trotzdem alle gesund Wiedersehen zu können.

Zuletzt wünschen wir erstmal gute Erholung, bleibt gesund und bis die Tage,

Eure Vorstandschaft

Siegesserie gerissen: FC Wiggensbach verliert gegen den TV Haldenwang 1:3 (1:0)

Im letzten Spiel vor der Winterpause ist die Siegesserie des FC Wiggensbach gerissen. Gegen den TV Haldenwang musste man eine 1:3-Niederlage hinnehmen.

Bereits früh begann der offene Schlagabtausch zwischen den beiden Teams. Wiggensbach dominierte zwar das Spielgeschehen, die Gäste wurden aber immer wieder durch schnelle Konter gefährlich. In der 13. Spielminute setzte Dominic Hiemer das erste Ausrufezeichen: Sein scharf getretener Eckball passierte einige Spieler und landete im Tor der Haldenwanger.

Beide Mannschaften versuchten, den Gegner früh zu stören. So kam es zu einigen Fehlpässen im Spielaufbau. Doch niemand konnte daraus wirklich Profit schlagen. Bis zur Halbzeitpause passierte dementsprechend nicht mehr viel.

Nach dem Seitenwechsel schockte der TV Haldenwang die Gastgeber früh. Eine Flanke von Harke köpfte Waldmann freistehend ins Tor. Die Gäste kamen dadurch besser in Fahrt. Es dauerte aber bis zur 75. Minute ehe Tobias Kopf per Volley erstmals die Führung für Haldenwang erzielte. Anschließend wurde nicht nur das Wetter schlechter, auch das Spiel verlor zunehmend an Niveau. In den Schlussminuten drängte der FCW zwar auf den Ausgleich, die Brechstange half allerdings nicht. Stattdessen konterte der TVH und erzielte das entscheidende Tor zum 1:3.

Trotz der Niederlage überwintert der FC Wiggensbach mit 24 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Dank der fünf Siege in Folge schaffte die Elf von Trainer Peter Christl die Trendwende. In den verbleibenden neun Spielen nach der Winterpause will das Team noch möglichst viele Punkte holen, um an den Durachern vorbeizuziehen. Der Aufstiegs- und Relegationsplatz scheinen hingegen zu weit entfernt zu sein. Niedersonthofen (1.Platz/36 Punkte) und Legau (2./35) werden es wohl unter sich ausmachen, wer in die Bezirksliga aufsteigen wird. Das erste Spiel im neuen Jahr findet voraussichtlich am 26. März statt. Dann ist der FC Wiggensbach bei der zweiten Mannschaft des VfB Durach zu Gast. Wie und ob Hallenturniere in diesem Winter stattfinden können, ist noch unklar und abhängig von den geltenden Infektionsschutzmaßnahmen. Sollte der Hallenkick möglich sein, wird der FCW Fans und Interessierte zeitnah informieren. Bis dahin frohe Weihnachten und einen guten und gesunden Rutsch ins neue Jahr. [lm]

FC Wiggensbach II – TSV Altusried II 1:1 (1:1)

Die Reserve verabschiedet sich mit einem Unentschieden gegen die Zweite Mannschaft aus Altusried in den Winter.

Der FCW startete nicht gut und geriet gegen anlaufende Gegner immer wieder unter Druck. Nach 15 Minuten erzielten die Gäste dann das 0-1. Erst langsam wurde die Zweite besser und kam auch zu gefährlichen Abschlüssen. Kurz vor der Pause vollendete Pascal Meßlang einen schnellen Angriff der Heimelf zum 1-1.

Nach der Pause wurde der Spielfluss jedoch wieder verloren. In der Folge waren gefährliche Szenen auf beiden Seiten Mangelware. Zu allem Überfluss konnte der FCW nach Verletzung von Martin Geisenhof nicht mehr wechseln und musste lange in Unterzahl spielen. Da dennoch beide Mannschaften keine große Gefahr mehr erzeugten, konnte das 1-1 über die Zeit gebracht werden. [sh]

TSV Kottern II unterliegt dem FC Wiggensbach mit 1:4 (1:2)

Die Wiggensbacher bauen ihre Siegesserie weiter aus: In Kottern gewinnt das Team von Peter Christl 4:1 gegen die zweite Mannschaft der Sankt Manger.

Die ersten Minuten liefen allerdings komplett gegen die Wiggensbacher. Bereits nach drei Minuten spielten sich die Hausherren über die Seite durch und kamen durch Demir zum 1:0. Der FCW brauchte 15 Minuten, um sich wieder zu fangen und ins Spiel zu kommen. Auf dem nassen Untergrund wurde das Spiel teilweise zur Rutschpartie, die Gäste wurden immer wieder durch Standards gefährlich. Nach 20 Minuten verwandelte Dominic Hiemer eine direkte Ecke zum Ausgleich und der FCW kam wieder besser ins Spiel. Erneut nach einer Ecke erzielte Wiggensbach das zweite Tor. Einen abgewehrten Ball netzt Robin Fetterer zum 1:2 ein.

Im zweiten Spielabschnitt hatten die Wiggensbacher mehr Spielanteile, doch die herausgespielten Chancen wurden zu leicht vergeben. In der 71. Minute tankte sich Cvetic auf der Außenbahn durch und legte auf Maguire zurück, der zum 1:3 einschob. Anschließend war die Partie schon durch, von Kottern kam nicht mehr viel und der FCW spielte zu clever. In der 81. Spielminute durfte sich erneut Robin Fetterer in die Torschützenliste eintragen. Erneut nach einem Eckball stand Fetterer goldrichtig und staubte ab.

Zum letzten Spiel vor der Winterpause empfängt der FC Wiggensbach zuhause den TV Haldenwang. Nach fünf Siegen in Folge will der FCW am Samstag ab 14 Uhr erneut einen Dreier holen. Im Hinspiel mussten die Wiggensbacher in Unterzahl kurz vor Abpfiff das 2:2 hinnehmen. [lm]

FC SW Sonthofen – FC Wiggensbach II 9:2 (4:1)

Einen vollkommen gebrauchten Sonntag erwischte eine Rumpftruppe der Reserve in Sonthofen.

Eigentlich startete der FCW mit einem sehenswerten Treffer von Simon Hartmann in Minute sechs ganz gut ins Spiel. Die Führung hielt jedoch wie so oft in dieser Saison nur zwei Minuten. Immer wieder wurde der Gegner in der Folge zum Tore schießen eingeladen und so stand es nach 24 Minuten 3-1. Auch danach war der FCW noch im Spiel doch fehlte auch etwas das Fortune. So verwehrte der Schiedsrichter dem FCW einen klaren Handelfmeter und kurz vor der Pause trudelte ein Hartmann Freistoß noch an den Pfosten. Wie es im Fußball jedoch so läuft, erzielten die Sonthofener noch mit dem Pausenpfiff das 4-1.

Nach der Pause sah die Zweite allerdings kein Land mehr. Durch ungenügende Zweikampfführung und fehlendes Engagement kam Schwarz-Weiß immer wieder zu Chancen und münzte diese Eiskalt in Tore um. Der Freistoßtreffer von Hartmann zum zwischenzeitlichen 7-2 war nicht mal mehr Ergebniskosmetik. Am Ende stand das 9-2 bei einem nicht überragenden Gegner. Mit einer solchen Defensivleistung ist kein Spiel zu gewinnen.

Vorschau: FC Wiggensbach II – TSV Altusried II Samstag 20.11.2021 – 11:45 Uhr

Nach der unterirdischen Vorstellung in der Vorwoche muss die Reserve eine Reaktion zeigen. Das Hinspiel beim jetzigen Gast aus Altusried ging für den FCW mit 0-2 verloren. So liegt der Fokus beim letzten Spiel vor dem Winter komplett auf Wiedergutmachung. Die Zweite will sich nach einigen haarsträubenden Leistungen in den letzten Wochen versöhnlich in die Winterpause verabschieden. Dafür ist ein Sieg gegen den Tabellenvorletzten aus Altusried Pflicht. [sh]

Der FC Wiggensbach gewinnt gegen den TSV Betzigau mit 3:0 (3:0)

Zum Rückrundenauftakt schlugen die Wiggensbacher die Gäste aus Betzigau verdient mit 3:0. Bereits nach den ersten Minuten zeigte sich, dass der FCW mehr wollte und erarbeitete sich einige Chancen heraus. In der 20. Minute war es Maguire, der von Ried mustergültig in Szene gesetzt wurde und das 1:0 schoss. Die Betzigauer zeigten nach vorne zu wenig und wurden nur selten bei Standards gefährlich. Wiggensbach erhöhte hingegen den Druck. Nach einer halben Stunde verwandelte David Löffler einen Freistoß von der linken Seite direkt und mit dem Halbzeitpfiff war es erneut Ried, der diesmal Cvetic bediente, der zum 3:0 traf.

Nach der Pause schraubten die Hausherren das Tempo herunter. Chancen gab es nur noch wenige, von den Betzigauern kam einfach zu wenig. Dementsprechend blieb es beim 3:0 und der FCW nähert sich so langsam wieder dem oberen Tabellenfeld an.

Am kommenden Samstag ist der FCW zu Gast bei der Reserve des TSV Kottern. Der Tabellennachbar zeigte zuletzt immer wieder schwankende Leistungen, doch für den FCW wird es gegen die junge Kotterner Mannschaft nicht einfach. Anpfiff in Sankt Mang ist um 14.30 Uhr. (lm)

Jugendergebnisse

A-Jugend: SG Wildpoldsried – SG Wiggensbach/Buchenberg   1:2

Die SG Wiggensbach/Buchenberg setzte sich in einer hart umkämpften Partie letztendlich verdient mit 2:1 gegen die SG Wildpoldsried durch.
Es spielten (Tore): T. Fink, E. Perry, T. Peter, P. Stegmaier, S. Greither, M. Amann, J. Schäfer, J. Kautz, L. Fröhlich (2), L. Jakubczyk, N. Hartmann, J. Herb, A. Köster, R. Kaiser, N. Auerbacher

D2-Jugend:  Wiggensbach 2 – 1. FC Sonthofen II 2:4 (1:4)

Geschenke für die Gäste aus Sonthofen gab es in der ersten Hälfte zu Hauf. Diese wurden leider auch eiskalt ausgenutzt. In der zweiten Hälfte zeigte man sich spielerisch und im Zweikampfverhalten deutlich verbessert und es boten sich zahlreiche Chancen für den FC Wiggensbach. Aufgrund einer mangelhaften Chancenverwertung konnte das Spiel jedoch nicht mehr gedreht werden.
Es spielten (Tore): D. Weihrather, L. Ehrmann, D. Kempa, D. Wolf, L. Wallmeier (1), K. Victor, F. Preisendanz, V. Lämmle, D. Schneider, S. Buhic (1) und N. Köppl