Navigation: Home News Vorschau auf´s Osterwochenende: Erste mit 2 Spielen, Reserve nur am Samstag!

17.

Apr

Vorschau auf´s Osterwochenende: Erste mit 2 Spielen, Reserve nur am Samstag!

FC Wiggensbach - FC Viktoria Buxheim am Karsamstag den 19.04.2014 um 15.30 Uhr

FC Wiggensbach - FC Stätzling am Ostermontag den 21.04.2014 um 15.00 Uhr

Binnen 48 Stunden gibt es zweimal Bezirksliga-Fußball im Wiggensbacher "Max-Swoboda-Stadion" zu sehen. Am Karsamstag gastiert zunächst die abstiegsbedrohte Viktoria Buxheim (17. Platz, 15 Punkte, 28-66 Tore, Hinspiel 0-0), zwei Tage später dann die Mannschaft der Stunde Stätzling (2. Platz, 50 Punkte, 64-31 Tore, Hinspiel 0-1 Sieg FCW) in Wiggensbach. Gegen Buxheim stehen die Mannen um Rauh, Buksch und Co. absolut in der Pflicht zu gewinnen, will man nicht wieder Richtung Tabellenkeller rutschen. Allerdings hat das Hinspiel gezeigt, wie schwer es gegen die "unteren" Mannschaften sein kann. Gegen Stätzling steht der FCW dagegen vor einer schier unlösbaren Aufgabe. Seit der Winterpause zeigen sich die Stätzlinger in bestechender Form und können sich berechtigte Hoffnungen auf den Relegationsplatz 2 machen. 100 % Kampf, Einsatz und Leidenschaft müssen her um in beiden Spielen bestehen zu können. Personell kehren die mit Thomas Ried und Michael Maidel zwei Spieler zurück in den Kader.

Am Karsamstag bereits um 13.30 Uhr: FC Wiggensbach 2 - SV Lenzfried

Das erste Spiel am Osterwochenende bestreitet die Reserve gegen den SV Lenzfried. Die Gäste stehen mit 15 Punkten (31-47 Tore) auf Tabellenplatz 11 und stecken somit mitten im Abstiegskampf. In einem hart umkämpften Hinspiel behielt der FCW knapp mit 1-2 die Oberhand. Auch dieses Mal stellen sich Weber, Lerpscher und Co. auf ein enges Spiel ein. Trotz des Punktverlustes letztes Wochenende konnten sich die Mannen von Trainer Heribert Guggenmos die Tabellenführung (37 Punkte, 47-27 Tore) zurückholen, da Kleinweiler/Wengen ebenfalls patzte. Mit Roman Buhmann (Sperre) fällt ein weiterer Akteur aus, zudem kann man auch nicht auf die „Aushilfen“ der ersten Mannschaft zurückgreifen. Dafür könnte Kapitän Martin Geisenhof zurückkehren und mit der bisherigen Heimstärke will man die Tabellenführung verteidigen.