Navigation: Home Spielbericht 1. Mannschaft TSV Obergünzburg - FC Wiggensbach 1:2 (0:1)

18.

Nov

TSV Obergünzburg - FC Wiggensbach 1:2 (0:1)
Geschrieben von: Administrator   

Mit einem am Ende glücklichen aber hochverdienten Sieg startete der FCW in die neue Saison. Der Siegtreffer fiel dabei erst in der 5. Minute der Nachspielzeit.

Schon früh übernahm der FCW in Hälfte eins das Kommando. Schon in den ersten 10 Minuten vergaben jedoch Andreas Moosbrugger und Thomas Ried freistehend vor dem Obergünzburger Schlussmann.

Nach 12 Minuten dann die verdiente Führung: Nach schönem Pass von Andreas Moosbrugger in die Spitze, vollendete Felix Fleschutz den Angriff zur 1-0 Führung. Die Obergünzburger operierten meist nur mit langen Bällen und kamen während der gesamten ersten Halbzeit gegen Stefan Rauh & Co. kaum zu Torchancen. Anders der FCW: Durch teils schön herausgespielte Angriffe hatten wir Chancen über Chancen, doch Thomas Ried, Felix Fleschutz, Stefan Maidel, Markus Haggenmüller und Matthias Herzig scheiterten entweder am Keeper oder es fehlten die berühmten Zentimeter. So ging "nur" mit einer 1-0 Führung in die Kabine, wobei mindestens 4-5 Treffer möglich gewesen wären.

Ein vollkommen anderes Spiel erlebten die zahlreichen Zuschauer dann in der zweiten Halbzeit. Das schöne, flüssige Kombinationsspiel des FCW kam nur noch sehr selten zum Vorschein. Die Gastgeber erhöhten im Laufe der zweiten Halbzeit dann auch den Druck kamen aber nur selten vor das Tor von Stefan Metz. In den letzen 10 Minuten war das Spiel dann an Dramatik kaum zu überbieten. Zuerst flogen mit Stefan Maidel (Reklamieren) und Simon Ried (Wiederholtes Foulspiel) zwei Wiggensbacher vom Platz, was den Gastgebern natürlich mehr Platz verschaffte. In den hektischen Schlussminuten kassierte nach einer Rangelei dann auch noch Matthias Herzig die Rote Karte. Der Schiedsrichter entschied sich dann auf vier Minuten Nachspielzeit, die der FCW mit 8 Mann zu Ende spielen musste. In der 93. Minuten dann der Schock: Nach einer Flanke schob Nisseler für die Gastgeber zum Ausgleich ein. Doch damit war das Spiel noch nicht zu Ende. Der FCW schlug den Ball nach dem Anstoss nochmal nach vorne und holte dabei einen Einwurf heraus. Nach Einwurf von Benni Schmid wurde der mit nach vorne geeilte Marcus Merk von den Beinen geholt und der Schiedsrichter entschied Sekunden vor dem Ende auf Elfmeter. Wiederum Felix Fleschutz verwandelte den Elfmeter zum vielumjubelten 2-1. Der Schiedsrichter pfiff die Partie gar nicht erst mehr an und es blieb somit beim 2-1 Sieg. Torschütze: Felix Fleschutz (2).