Navigation: Home Vereinsinfo Chronik Die 60er Jahre – eine schwere Zeit mit Happy End

Chronik herunterladen

Die 60er Jahre – eine schwere Zeit mit Happy End

Überalterung der Mannschaft und die Amtsmüdigkeit von Funktionären führte in der Saison 1964/65 zu einem starken Leistungsabfall. Wegen dem Neubau des Sportplatzes mußten zudem sämtliche Verbandsspiele auswärts ausgetragen werden.

Dies war die schwerste Zeit für die Abteilung. Unvergessen ist die Nachbarschaftshilfe des TSV Altusried, der seinen Sportplatz den Wiggensbachern damals zwei Jahre für das Training zur Verfügung stellte.

Der erste Aufstieg 1968/69
Mit dem neuen Sportplatz als Rückenwind und Xaver Thanner als Trainer und Abteilungsleiter Martin Schindele ging es in der Saison 68/69 wieder aufwärts. Dabei kam insbesondere die erfolgreiche Jugendarbeit zum Tragen. Ungeschlagen marschierte die Truppe von Xare Thanner in die B – Klasse.

FC Wiggensbach 60er Jahre

stehend von links: Martin Gabler, Trainer Helmut Martin, Richard Röhrle, Franz Zeller,
Martin Fleschutz, Reinhard Röck, Fritz Kiechle, Georg Fleschutz, Gerhard Muck
knieend von links: “Bonas” Karl, Michael Huber ?, Erich Übelhör, Georg Reisacher ?, Rudi Herz ?