Navigation: Home News Rückblich der Heimturniere: "Erste" erreicht Platz 3, "Zweite" mit überraschendem Turniersieg

31.

Dez

Rückblich der Heimturniere: "Erste" erreicht Platz 3, "Zweite" mit überraschendem Turniersieg

FC Wiggensbach erreicht Platz 3 beim 2. Sparkassen-Immobilien-Cup

Nach dem Premierensieg vergangenen Winter erreichte der FCW bei der 2. Auflage einen zufriedenstellenden 3. Platz. Nach durchwachsenem Beginn zeigte man gegen den Landesligisten TSV Kottern die wohl beste Leistung und siegte verdient. Trotz einer Niederlage im letzten Gruppenspiel, erreichte man das Halbfinale wo man dem Landesligisten und späteren verdienten Turniersieger 1. FC Sonthofen knapp unterlag. Das Platzierungsspiel endete schließlich mit einem klaren Sieg.

Die einzelnen Ergebnisse:

FCW - TSV Sulzberg 1-1 (Behr)
FCW - TSV Kottern 2-0 (Fleschutz und Behr)
FCW - FC Kempten 0-1

Halbfinale:

FCW - 1. FC Sonthofen 1-2 (Merk)

Spiel um Platz 3:

FCW - FC Thalhofen 5-2 (2x Greiter, Merk, Herzig und Weber)

Es spielten: Dominik Gleich (Torwart), Marcus Merk (2 Tore), Markus Greiter (2), Tobias Weber (1), Markus Bornschlegel, Matze Herzig (1), Thomas Ried, Dominik Behr (2) und Felix Fleschutz (1)

2. R+S Englisch Cup in der Panoramarena: Überraschungserfolg für FCW-Reserve

Im einem mit sechs Kreisklasse-Ligakonkurrenten und zwei Kreisligisten besetzten Turnier konnte sich die Mannschaft um Interims-Spielertrainer Martin Geisenhof im Auftaktspiel gegen den TSV Betzigau souverän mit 3:0 durchsetzen. Nach der einzigen Niederlage des Tages (0:1 gegen Dietmannsried) stand man im letzten Vorrundenspiel gegen die DJK Seifriedsberg unter Siegzwang, löste aber auch diese Aufgabe souverän und zog durch ein 2:0 ins Halbfinale ein. Auch im Halbfinale gegen den TV Weitnau bewahrte sich die auf defensive Stabilität ausgerichtete Marschroute des Trainers, wieder Stand die Null und wieder wurden die wenigen Torchancen genutzt. Durch ein 2:0 zog man überraschend ins Finale ein. Simon Hartmann gelang dabei mit einem Schuss in den Winkel das Tor des Tages. Hier wartete mit dem TSV Dietmannsried die bis dato beste Turniermannschaft. Dietmannsried nutzte einen „Konter“ nach einem schlecht ausgeführten Freistoß, welches das einzige Manko an diesem Tag war, zur 1:0-Führung. Doch die Reserve gab nicht auf und Flo Gaminek glich nach einer Ecke von Lukas Ried aus. Nach einer Dietmannsrieder Druckphase war es dann Torwart Francesco Marinaro, der durch zwei Heldentaten innerhalb weniger Sekunden die Mannschaft am Leben hielt und ins Siebenmeterschießen rettete. Im Siebenmeterschießen wurden alle 9 FCW-Schüsse versenkt bevor Keeper Marinaro in die richtige Ecke abtauchte und den Überraschungscoup des Gastgebers perfekt machte.

Es spielten: Torwart Franz Marinaro, Roman Buhmann, Simon Ried, Dirk Neugebauer, Konny Brutscher, Axel Volkmer, Simon Hartmann (1 Tor), Martin Geisenhof (2 Tore), Lukas Ried (2) und Florian Gaminek (3).

1. FCW II 2. TSV Dietmannsried 3. TV Weitnau 4. SG Kleinweiler-Wengen 5. TSV Altusried 6. DJK Seifriedsberg 7. SV Heiligkreuz 8. TSV Betzigau