Navigation: Home
Laden...

fb

FC Wiggensbach 2004 e.V.

21.

Okt

Unentschieden gegen Fischen
Geschrieben von: Luke Maguire   

FC Wiggensbach - TSV Fischen 1:1 (1:0)

Der FC Wiggensbach blamiert sich vor heimischer Kulisse gegen den TSV Fischen. Endstand der Partie: 1:1-Unentschieden.

Die Hausherren kamen gegen ein ersatzgeschwächtes Fischener Team gut ins Spiel. Bereits nach acht Minuten konnte Belik einen Fehler der Gäste ausnutzen und zur frühen Führung treffen. Noch wenige Minuten danach erarbeitete sich das Team von Trainer Köcheler einige Halbchancen, ehe nach der 15. Spielminute das Fußballspielen unerklärlicherweise vollkommen eingestellt wurde.

Fischen zeigte nach vorne rein gar nichts und verteidigte mit allem, was da war. Den Wiggensbachern fiel überhaupt kein Mittel dagegen ein und enttäuschte so auf ganzer Linie. In der 75. Minute wurde der traurige Angsthasenfußball des FCW mit einem Konter der Gäste bestraft und Severin Waibel glich zum 1:1 aus.

Weitere harmlose Angriffe der Wiggensbacher reichten nicht mehr zum Sieg, wodurch die Herbstmeisterschaft verspielt wurde.

 

15.

Okt

Vorschau: FC Wiggensbach II – Türk Gücü Füssen, Samstag 19.10.2019, 12:45 Uhr
Geschrieben von: Simon Hartmann   

Vorschau: FC Wiggensbach II – Türk Gücü Füssen, Samstag 19.10.2019, 12:45 Uhr

Am Samstag kommt mit Türk Gücü Füssen ein für den FCW relativ unbekannter Gast nach Wiggensbach. Der Tabellensiebte gewann die letzten beiden Spiele jeweils deutlich. Für die Reserve heißt es, sich nach dem schwachen Spiel in Lechbruck wieder voll zu konzentrieren und so die drei Punkte am Blender zu behalten.

 

15.

Okt

SV Lechbruck – FC Wiggensbach II 1:2 (1:2)
Geschrieben von: Simon Hartmann   

SV Lechbruck – FC Wiggensbach II 1:2 (1:2)

Die Reserve holt glückliche drei Punkte in Lechbruck.

Der FCW kam gut ins Spiel und ging auch in der neunten Minute durch Thomas Ried mit 1-0 in Führung. Zehn Minuten später erhöhte Jojo Herb bereits auf 2-0. Alles deutete auf einen ruhigen Nachmittag hin. Doch in der Folge verlor die Reserve komplett den Faden. So kamen die Hausherren nach einer knappen halben Stunde zum Anschlusstreffer. Dies war auch der Halbzeitstand.

Nach der Pause wurde das Spiel der Zweiten auch nicht wieder besser. Im Spielaufbau gelangen die einfachsten Pässe nicht und so lud man den SV immer wieder zu schnellen Gegenangriffen ein. Nach vorne gab es nur noch wenig Entlastung und so musste man froh sein, dass Keeper Max Haberl einen Sahne Tag erwischte und die drei Punkte in der Schlussphase festhielt.

 

14.

Okt

Heimspiel gegen Fischen
Geschrieben von: Luke Maguire   

FC Wiggensbach - TSV Fischen am Samstag, 19.10.2019, um 15 Uhr

Im letzten Hinrundenspiel empfängt der FC Wiggensbach den TSV Fischen; Anpfiff der Begegnung ist am Samstag, 19.10.2019 um 15 Uhr im Max-Swoboda-Stadion. Nach zuletzt vier Niederlagen am Stück und 16 Gegentoren steht der TSV Fischen auf dem Relegationsplatz. Das Team von Trainer Köcheler rangiert aktuell ebenfalls auf dem Relegationsplatz, allerdings für den Aufstieg in die Bezirksliga. Ziel muss es sein, die Heimstatistik aufzubessern und die drei Punkte Zuhause zu behalten.

 

14.

Okt

Remis in Kottern
Geschrieben von: Luke Maguire   

TSV Kottern II - FC Wiggensbach 3:3 (1:2)

Der FC Wiggensbach kommt bei der Reservemannschaft des TSV Kottern nicht über ein 3:3-Unentschieden hinaus.

Bereits die ersten Minuten der Partie machten Lust auf mehr: Felix Fleschutz verwandelte einen direkten Freistoß zur frühen Führung für Wiggensbach und auf der Gegenseite glich Tom Herb per Kopf aus. In der elften Spielminute nutzte Belik seine Chance und vollendete einen schönen Angriff zur zwischenzeitlichen Führung des FCW.

Im weiteren Spielverlauf blieben die Gäste weiterhin Herr des Geschehens, konnten die Führung allerdings nicht ausbauen.

Nach der Halbzeitpause wendete sich das Blatt: Kottern war entschlossener und der FCW konnte nur noch reagieren. Dementsprechend verstrichen lediglich vier Minuten, ehe Stefan Liebert nach einer Ecke aus 20 Metern Maß nahm und den Ball unhaltbar ins Eck drosch. Kotterns Offensivbemühungen wurden in der 74. Minute erneut belohnt, als Wegrath die Wiggensbacher Hintermannschaft stehen und Torhüter Marinaro keine Chance ließ.

In der 89. Spielminute war es Lukas Ried vorbehalten den Ausgleich zu erzielen. Nach einem Angriff über die linke Seite gelangte der Ball zu Ried, der sich die Ecke aussuchen konnte und zum viel umjubelten Ausgleich traf. In der Nachspielzeit hätte erneut Ried beinahe den Siegtreffer auf dem Fuß gehabt, konnte eine Flanke allerdings nicht kontrollieren, sodass sich Kottern und Wiggensbach letztlich mit einem verdienten Remis trennten.

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>