Navigation: Home
Laden...

fb

FC Wiggensbach 2004 e.V.

13.

Aug

FCW verliert in Grönenbach
Geschrieben von: Luke Maguire   

TVBad Grönenbach - FC Wiggensbach  2:0 (0:0)


Im Auswärtsspiel gegen den TV Bad Grönenbach musste sich der FC Wiggensbach mit 0:2 geschlagen geben.

Vor schöner Kulisse im neuen Stadion wurde den ca. 150 Zuschauern lediglich von Grönenbacher Seite Sehenswertes geboten. Schon nach 2 Minuten zeigte Schiedsrichterin Johanna Klamper auf den Elfmeterpunkt. Denis Wassermann hatte zu diesem Zeitpunkt noch kein Zielwasser getrunken, weshalb der Pfosten und Torhüter Klotz den frühen Rückstand verhindern konnten.
Doch bereits 5 Minuten später erzielte Igor Klein mit einem Weitschuss von der linken Seite die Führung für den Gastgeber. Das Spielkonzept der Grönenbacher ging voll auf: hinten abgeklärt und vorne schnell über die Außenpositionen. Deshalb ließ es nicht lange auf sich warten ehe Igor Klein seinen 2. Treffer erzielte. Eine Unachtsamkeit in der Wiggensbacher Hintermannschaft nutzte Klein aus und mit Hilfe von Torhüter Klotz landete der Ball im Gehäuse.
Anschließend an das 2:0 hätte Schiedsrichterin Klamper eigentlich schon abpfeifen können, denn viel ist nicht mehr passiert. Grönenbach blieb Herr des Geschehens und der FCW verweigerte auch den kleinsten Ansatz eines Offensivspiels.

 

11.

Aug

Auswärtsspiel in Grönenbach
Geschrieben von: Luke Maguire   

TV Bad Grönenbach - FC Wiggensbach am Samstag, 11.08.18 um 15:30 Uhr


Am kommenden Samstag spielt der FC Wiggensbach gegen den Landesliga-Absteiger TV Bad Grönenbach. Anpfiff ist um 15.30 Uhr im neuen Albert Leimer Waldstadion. Trainer Peter Christl muss nun neben Luke Maguire (Außenbandriss) auch auf die beiden gesperrten Giuseppe Savoca und Cheikh Diop verzichten. Manuel Bayrhof kehrt aus dem Urlaub zurück. Gegen den Favoriten aus Grönenbach muss der Kampfgeist des letzten Spiels abgerufen werden, um Punkte mit nach Hause zu nehmen.

 

06.

Aug

Unglückliche Niederlage gegen Türkgücü Königsbrunn
Geschrieben von: Luke Maguire   

FC Wiggensbach - Türkgücü Königsbrunn  0:1 (0:0)

In einer zerfahrenen Partie musste sich der FC Wiggensbach den Gästen aus Königsbrunn durch einen Last-Minute-Punch mit 0:1 geschlagen geben.

In einem Spielbericht über Amateurfußball sollten die sportlichen Leistungen normalerweise im Vordergrund stehen, doch von denen gab es wenige in der Partie zwischen dem FC Wiggensbach und dem SV Türkgücü Königsbrunn.
Die beiden Mannschaften warteten größtenteils ab und der offensivgeschwächte FCW (Manuel Bayrhof im Urlaub, Luke Maguire verletzt) überließ den Königsbrunnern das Spiel. Was diese jedoch daraus machten, war kein schöner Anblick für die ca. 130 Zuschauer im Max-Swoboda-Stadion.
Chancen waren Mangelware, lediglich die Wiggensbacher kamen durch Konter ab und an zu Torchancen. Womöglich dachte sich deshalb das Schiedsrichtergespann um Moritz Rohn, es müsse durch kuriose Entscheidungen ein unterhaltsameres Spiel heraufbeschwören.
In einer unübersichtlichen Szene entschied der Schiedsrichter nach langer Absprache mit seinem Assistenten auf eine Tätlichkeit und zückte bereits in der 29. Minute die erste rote Karte gegen den FCW. So musste Giuseppe Savoca frühzeitig den Platz räumen.
Die Partie plätscherte weiter vor sich hin, ehe Schiedsrichter Rohn in der 65. Minute die 2. rote Karte des Tages verteilte. Diesmal musste Cheikh Diop dran glauben. Ein gelbwürdiges Foul im Mittelfeld wurde vom Könnigsbrunner Anhang deutlich überbewertet, wodurch Schiedsrichter Rohn keine andere Wahl hatte und den Spieler des Platzes verweisen musste.
Doch die Wiggensbacher gaben sich trotz zweifacher Unterzahl nicht geschlagen und kamen durch Konter sogar noch zu Chancen. Wir wissen aber: „Aller guten Dinge sind drei!", weshalb die Gäste in der Nachspielzeit noch einen Freistoß in aussichtsreicher Position „geschenkt" bekamen. Diesen verwandelte Burak Tok sicher zum viel umjubelten 0:1.

 

02.

Aug

Erstes Heimspiel gegen Aufsteiger Türkgücü Königsbrunn
Geschrieben von: Luke Maguire   

FC Wiggensbach - Türkgücü Königsbrunn am Samstag, 4.8.18 um 15:30 Uhr

Am Samstag um 15.30 Uhr erwartet der FC Wiggensbach den Aufsteiger aus Königsbrunn. Nach dem Auftaktsieg in Thalhofen will man nun auch gegen den nächsten Aufsteiger punkten. Der SV Türkgücü Königsbrunn erreichte in seinem ersten Bezirksligaspiel ein Unentschieden beim TSV Babenhausen. Somit gilt es für den FCW die Fehler abzustellen und die Defensive zu stabilisieren. Hierzu wird das Team um Kapitän Markus Greiter an die 2. Halbzeit anknüpfen müssen.

 

30.

Jul

Auftaktsieg für den FCW
Geschrieben von: Luke Maguire   

FC Thalhofen - FC Wiggensbach  2:4 (2:2)

Am ersten Spieltag der Bezirksliga Süd gewann der FC Wiggensbach das Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger FC Thalhofen mit 2:4 (2:2).
Schon der Beginn der Partie deutete einen unterhaltsamen Nachmittag für die rund 400 Zuschauer an. Nach nur 30 Sekunden verwandelte Luke Maguire eine Flanke zur frühen Führung für den FCW. Der Aufsteiger zeigte sich davon jedoch nicht beeindruckt und erzielte in der 6. Minute den Ausgleichstreffer.
Thalhofen erhöhte zunehmend den Druck, sodass die Fehlerquote auf Wiggensbacher Seite enorm anstieg. Dessen ungeachtet erzielte Neuzugang Yevgenie Belik in der 36. Minute seinen ersten Treffer für den FCW. Thalhofen glich durch eine Unachtsamkeit in der Wiggensbacher Hintermannschaft postwendend aus.
In der Halbzeitpause fand Trainer Christl scheinbar die richtigen Worte und die Wiggensbacher agierten taktisch deutlich besser. In der 49. Minute setzte sich Maguire nach schöner Vorlage von Savoca im 16er durch und erzielte die erneute Führung. Thalhofen musste nun kommen und erhöhte den Druck nach vorne. Wiggensbach agierte jedoch cleverer und so erzielte Belik nach einem Konter kurz vor dem Schlusspfiff noch das 2:4.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>